Kompetenznetzwerk Digitale Medien 2021-02-11T11:18:04+00:00

Kompetenznetzwerk Digitale Medien (Förderung abgeschlossen)

Das Kompetenznetzwerk Digitale Medien koordinierte unter dem Projektnamen „Digitales Lernen Berlin“ von 2017 bis Januar 2021 Bildungsangebote im Bereich Neue Medien für Kindertagesstätten, Grundschulen, Oberschulen, Kulturinstitutionen und Jugendfreizeiteinrichtungen rund um die Brunnenstraße und darüber hinaus. Nach dreieinhalb Jahren Laufzeit endete der Förderzeitraum des Projektes. Es wurde durch das Bezirksamt Berlin-Mitte, Fachbereich Kunst, Kultur und Geschichte initiiert, ermöglicht durch die Förderung der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen.

Die Webseite ww.digitales-lernen.berlin wird noch das gesamte Jahr 2021 für Interessierte zugänglich sein.

abc

Umfassende Informationen zum Thema Medienbildung und eine ausführliche Recherche-Datenbank finden Sie unter:

digitales-lernen.berlin

Über das Projekt

Das Kompetenznetzwerk Digitale Medien hatte es sich zur Aufgabe gemacht, Lehrkräfte und Erzieher*innen mit Medienakteur*innen und Künstler*innen zu verbinden, um die Anwendung von Neuen Medien in Bildungseinrichtungen zu fördern. Ein besonderes Augenmerk lag dabei auf der Förderung von Lehrkonzepten, bei denen die bereits vorhandene Medienkompetenz der Schüler*innen aktiv in den Unterricht eingebunden wird.

Auf der Webseite des Projektes „Digitales Lernen Berlin“ können aktuell noch rund 90 Kurse und Unterrichtsmaterialien zum Thema „Medienkompetenz und Digitale Medien“ nach Zielgruppe, Fach, Technikbedarf und Kosten durchsucht und der Kontakt zu Experten hergestellt werden. Die Angebote sind nach den sechs Kompetenzfeldern des Basiscurriculums Medienbildung gerastert. Das Projekt „Digitales Lernen Berlin“  machte auch die vielen kostenlosen Angebote sichtbar, so z.B. auch die der öffentlichen Bibliotheken oder Anbieter, die Technik an Schulen verleihen. Der Kalender der Website listete Fortbildungen und Veranstaltungen zur Medienbildung auf, ein Forum diente dem Austausch mit Kolleg*innen, eine Presseschau informiert aktuell und ein Mitarbeiter kann als mobiler EdTech-Berater an die Schule geholt werden, um passende Angebote für die jeweilige Einrichtung vorzustellen.

Das Kompetenznetzwerk organisierte Fortbildungsabende für Kitas und Grundschulen zur Medien- und Sprachbildung und informierte Eltern im Kiez wie sie die Medienerziehung ihrer Kinder aktiv gestalten können. Zudem wurden Vereine, Stiftungen und Firmen in die Tätigkeiten des Projektes eingebunden und Synergien mit Bildungseinrichtungen hergestellt.

Der Bildungsverbund ist eine Vereinbarung über eine Zusammenarbeit zwischen Kindertagesstätten, Schulen, dem Amt für Weiterbildung und Kultur, Medien- und Kulturinstitutionen sowie Akteur*innen aus dem Bereich Medien und Kulturelle Bildung im Rahmen eines Bildungsverbundes im Bezirk Mitte, in der Bezirksregion Brunnenstraße Nord/ Süd.

Grundlage ist die gemeinsame Realisierung und Weiterentwicklung eines Angebotes zur Bildung und Weiterbildung bei den Schwerpunkten Medien und Kommunikation für die Kindertagesstätten, Schulen und außerschulischen Einrichtungen in der Bezirksregion.

Vernetzung

Durch die Zusammenarbeit im Bereich Medien und Kulturelle Bildung an den Schnittstellen zwischen Kita, Grundschule, Oberschule und Ausbildung, Studium und Beruf sowie mit weiteren außerschulischen Lerneinrichtungen werden den Kindern und Jugendlichen die Übergänge zwischen den Stationen ihrer Bildungsbiografie erleichtert sowie ergänzende Lernräume und Entfaltungsmöglichkeiten eröffnet.

Bildungsstandort stärken

Der Bildungsstandort Brunnenstraße wird für Familien attraktiv, so dass deren Kinder nach dem Kitabesuch weiter Schulen und Jugendfreizeiteinrichtungen im Gebiet besuchen. Der Bildungsverbund will im Gespräch mit Eltern und Elternfachkräften stehen und Elternveranstaltungen unterstützen, die die Förderung des Dialogs zwischen Kitas, Schulen und Eltern im Bereich Medien und Kommunikation beinhalten.

Aktionsplan

Die beteiligten Kooperationspartner formulieren ergänzend zur Kooperationsvereinbarung jährliche Ziel- und Maßnahmenpläne, in denen sie die jeweiligen Ziele und Schritte der Zusammenarbeit festhalten. Diese fließen in einen jährlichen Aktionsplan ein, der von der Koordinierungsstelle abschließend formuliert wird und Grundlage für die Umsetzung gemeinsamer Projekte und Aktivitäten ist.

Die Kooperationspartner streben in einer für den Bezirk Mitte modellhaften Kooperation die nachhaltige Verankerung von kulturellen Bildungsangeboten mit dem Schwerpunkt Medien und Kommunikation an Kindertagesstätten, Grundschulen, Oberschulen, Kulturinstitutionen und Jugendfreizeiteinrichtungen an.

Die künstlerische, kultur- und medienpädagogische Arbeit soll in allen beteiligten Einrichtungen kontinuierlich etabliert und verankert werden. Die Bildungsübergänge von Kita in die Grundschule und von der Grund- in die Oberschule werden besonders berücksichtigt.

Die Kooperationspartner verständigten sich darauf, die Erfahrungswelt der Kinder und Jugendlichen, deren Wissen und Fähigkeiten (z.B. in der Handhabung von Medien) sowie vorhandene Technik nach dem BYOD-Prinzip in die Aktivitäten einzubeziehen und selbstgesteuerte, kreative Lernprozesse gezielt zu fördern.

Die Kooperation soll von einem lebendigem Austausch, Verbindlichkeit, Effizienz und einer klaren Zielformulierung geprägt sein. Die Angebote im Bildungsverbund werden unter den Partnern abgestimmt, um Synergieeffekte zu nutzen und gemeinsames Know-how aufzubauen.

Projektträger und Koordination:

Arbeitsgemeinschaft (ARGE) Digitale Welten GbR vertreten durch:
Martin Lützelberger
E-Mail: m.luetzelberger@digitales-lernen.berlin

Antonia Kapretz
E-Mail: a.kapretz@digitales-lernen.berlin

Steuerung und fachliche Begleitung:

BA Mitte – Amt für Weiterbildung und Kultur, Fachbereich Kunst, Kultur und Geschichte

Anne Pfennig (in Elternzeit)
Programmleitung Kulturelle Bildungsverbünde
Tel.: 030 9018-33481
E-Mail: anne.pfennig@ba-mitte.berlin.de

Bei Rückfragen zum Projekt und der begleitenden Evaluation wenden Sie sich bitte an die Leitung des Sachgebietes Kulturelle Bildung:

Carola Tinius
E-Mail: carola.tinius@ba-mitte.berlin.de

Fortbildung „Digitale Angebote für die Schul-Projektwoche“ im März 2018 in der Bibliothek am Luisenbad. Fotos: Nora Erdmann

Eine Auswahl der Partner:

Gustav-Falke-Grundschule
Strelitzer Str. 42, 13355 Berlin,
Frau Gryczke
Telefon: 030 467779960
E-Mail : info@01G38.schule.berlin.de
www.gustav-falke-schule.de

Vineta-Grundschule
Demminer Str. 27, 13355 Berlin
Telefon: 030 467768660
www.vineta-grundschule.de

Heinrich-Seidel-Grundschule
Ramlerstraße 9/10, 13355 Berlin
Telefon: (030) 4677 6692 10
Email: info@hsgs.berlin
www.hsgs.berlin

Humboldthain-Grundschule
Grenzstr. 7
13355 Berlin
Tel.: 030 – 46 777 330
Ansprechpartnerin: Frau Bluhm ( Schulleitung)
Email: leitung@humboldthain-gs.cidsnet.de
Homepage: http://www.humboldthain-grundschule.de/

Gesundbrunnen-Grundschule
Prinzenallee 8, 13357 Berlin
Telefon: +49 (0)30 493 015 660
E-Mail: 01G27@01G27.schule.berlin.de
www.gesundbrunnen-grundschule.de

Theodor-Heuss-Grundschule
Grundstufe
Siemensstraße 20; 10551 Berlin
Telefon: 030-3974-79330
E-Mail: sekretariat-grundstufe@thgberlin.de
www.thgberlin.de

Hemingway-Schule
Gartenstraße 10-17,10115 Berlin
Herr Kaemmerer
Telefon: 030 200892210
E-Mail: Kontaktformular auf Website
www.hemingway-schule.de

Ernst-Reuter-Oberschule
Stralsunder Str. 57
13355 Berlin
Kontakt: Herr Huth
Tel: 030 4039492120
info@ernst-reuter-oberschule.de

Schule mit sportbetontem Profil

Hedwig-Dohm-Oberschule

Stephanstraße 27
10559 Berlin
Frau Bars (Fachleitung WAT)
Tel.: 030 38377131
E-Mail: jbars.hedwigdohmos@gmail.com
www.hedwig-dohm-os.de

Fachbereich Bibliotheken Mitte
Mathilde-Jacob-Platz 1
10551 Berlin
Kontakt: Frau Reintjes
Tel: 030 933629316
Ingrid.Reintjes@ba-mitte.berlin.de
Zusammenschluss der Bibliotheken in MItte.

Olof Palme Zentrum
Marchlewskistr. 27
13355 Berlin
Kontakt: Herr Laskow
Tel: 030 44383792
laskow@pfefferwerk.de
http://www.pfefferwerk.de/pfefferwerk/index.php/olof-palme-zentrum

Kulturelles Zentrum mit ca. 685 Quadratmetern Fläche und vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten für Kinder, Jugendliche, Initiativen und Projekte.

Quartiersmanagement Brunnenstraße L.I.S.T. GmbH
Swinemünder Straße 64
13355 Berlin
Kobntakt: Frau Niggemeier
Tel: 030 46 06 94 50
kniggemeier@list-gmbh.de
http://www.brunnenviertel-brunnenstrasse.de/

Gemeinsam mit Bewohner/innen und engagierten Akteuren soll die Entwicklung im Kiez voran gebracht werden, damit die Menschen sich hier wohl fühlen, sich mit dem Brunnenviertel identifizieren und auch neue Nachbar/innen gerne zuziehen.

Quartiersmanagement Brunnenviertel-Ackerstraße,
Jasmunder Straße 16, 13355 Berlin
Frau Hellweg
Telefon: 030 40007322
E-Mail: hellweg@stern-berlin.de
www.brunnenviertel-ackerstrasse.de

Technische Universität Berlin
Institut für Berufliche Bildung und Arbeitslehre
Fachgebiet Arbeitslehre/Technik und Partizipation
Marchstraße 23, 10587 Berlin (Sekr. MAR 1-1)
Herr Dienel
Tel.: 030 31421406
E-Mail: Hans-Liudger.Dienel@tu-berlin.de
www.technik.tu-berlin.de/